An den Ufern des Lech

Der Lech - schon immer die Lebensader der Dörfer und Städte, durch die er fließt. Entstanden durch den Lechgletscher ist er einer der letzten Wildflüsse Europas.

Der ungezähmte Lech in der Hauptrolle, die Berge als Kulisse!

Der Lechweg steht für leichtes Fernwandern in einer alpinen Region. Sie ist gleichzeitig eine der letzten Wildflusslandschaften Europas.

Unterwegs trifft man auf eine der größten Steinbock-Kolonien Europas, sagenumwobene Naturschauspiele, die längste Fußgänger-Hängebrücke Österreichs und auf die bayerischen Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Das Faszinierende dieses „letzten Wilden“ ist vor allem seine Farbe: magisch hellblau-türkis bis jadegrün. Auf rund 125 Kilometern begleitet der Wanderer den Lech von seiner Quelle nahe dem Formarinsee bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu. Der Lechweg verbindet drei Regionen und zwei Länder mit ihren Traditionen und Geschichten.

Der Lechweg eignet sich für jeden - auch Familien mit Kindern bewältigen ihn auch ohne Erfahrung im Fernwandern.

Begleiten Sie uns auf der klassischen Tour -

Der Lech - von der Quelle bis zum Fall


»» Traumpfade - Der Lechweg
(DOKU BR Fernsehen vom 6.Sept. 2016)


Geplanter Reiseverlauf