Rosengartenrunde

Dolomiten - 8-tägige Hüttenwanderung - Wandern in König Laurins Reich.... Überhaupt ist das Gebirge eines der schönsten und landschaftlich eindrucksvollsten Wandergebiete...

König Laurins zauberhafter Rosengarten, von dem in der Sage berichtet wird, soll genau hier liegen. Und wer weiß, vielleicht wandern Sie ja auch ohne es zu ahnen mitten hindurch durch des Zwergen-Königs sagenhaften Reich…!



Geplanter Reiseverlauf

Tag 01 | Individuelle Anreise | Ankunft in Meran im Hotel20. Juli

Die Anreise erfolgt in Eigenregie bis 16:30 UHR. Check-In im Hotel. Wir treffen uns um 18:00 UHR zur Begrüßung an der Hotelrezeption und gehen anschließend zum gemeinsamen Abendessen in ein fußläufig erreichbares Restaurant im Herzen Merans.


Empfehlung und alternativer Anreisevorschlag:

Diese ist Optional und nicht im Reisepreis enthalten

Alternativ | Individuelle Anreise mit Zwischenstop
| 19.Juli – Freitag

Warum nicht einmal den Weg zum Ziel machen?

Landschaftlich reizvoll und ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt über das Timmelsjoch.

Die 1.Etappe der Anreise führt bis zur Zwischenübernachtung, z.B. in Kempten / Reutte oder Nesselwang, oder noch ein Stück weiter über den Fernpass bis hinein in das Ötztal z.B. nach Sölden. Gerne sind wir Ihnen bei der Planung behilflich. (nicht im Reisepreis enthalten)

| 20.Juli – Samstag (Tag 01)

Am nächsten Morgen geht es weiter über die Hochalpenstrasse Timmelsjoch (Mautpflichtig; geöffnet von 07:00 – 20:00 UHR). Eine Pause oben an der Passstation lohnt sich. Die Talfahrt gibt herrliche Ausblicke frei und Sie erreichen entspannt Ihr Hotel in Meran. (Fahrzeit Timmelsjoch / Meran ca. 2,5h)

Der Tag steht zur freien Verfügung.

Wir treffen uns um 18:00 Uhr zur Begrüßung an der Hotelrezeption und gehen anschließend zum gemeinsamen Abendessen in ein fußläufig erreichbares Restaurant im Herzen Merans.


Meran

Inmitten eines Talkessels, am Eingang zum Passeiertal, Vinschgau und Etschtal, liegt die Kurstadt Meran mit ihren bekannten Thermen. Die Kurstadt Meran, bestehend aus den Stadtvierteln Gratsch, Obermais, Untermais, Sinich, Labers und der Altstadt, erstreckt sich auf einer Meereshöhe zwischen 263 - 1.621 m ü.d.M. und ist nach der Landeshauptstadt Bozen die zweitgrößte Stadt Südtirols. Dank ihrer begünstigten klimatischen Lage in einem Talkessel, findet man hier eine südländische Vegetation mit Palmen, Olivenbäumen oder auch Zypressen. Die prächtige alpine Kulisse verleiht der Stadt außerdem ein besonderes Flair.

Schon im 19. Jahrhundert wurde Meran als Luftkurort bekannt. Wissenschaftler und Ärzte schätzen das milde, mediterrane Klima und die reine Luft, die besonders die Heilung von Lungenleiden begünstigt. Auch Ziegenmilch- und Traubenkuren wurden auch damals schon geboten.

Wahrzeichen der Stadt ist das Kurhaus, ein Meisterwerk des Jugendstils, entlang der Passerpromenade in der Altstadt gelegen. Doch noch eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten, wie Schlösser oder Museen, erwarten uns hier.


Tag 02 | 1.Wandertag | Karerpass – Kölner Hütte21.Juli

Auf zum Karerpass! In etwas mehr als einer Stunde bringt uns der Transferbus vom Hotel zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Über Bozen, Frangart – (Messner Mountain Museum & Schloss) – Casanova – Welschnofen erreichen wir den Karerpass (1752 m üNN), gelegen zwischen Rosengarten und Latemar. Er verbindet das Eggental mit dem Fassatal und somit Südtirol mit dem Trentino. Im Sonnenlicht etwas unterhalb des Passes im Eggental funkelt der Karersee … unser Abenteuer beginnt – „WILLKOMMEN AUF DER ROSENGARTENRUNDE!“

Über die Schupfenalm zur Rotwandhütte (2.283m) führt uns der Hirzelweg auf unserer heutigen ersten Etappe. Begleitet werden wir von so prominenten Dolomiten-Gipfeln wie etwa „Marmolata, Sorapis, Tofane die Mezzo, Sella“ u.v.m. Traumhaft schön ragen die grauen Riesen bis auf über 3300m empor und so mancher Mythos rankt sich um die schroffen Gipfel z.B. die Sage vom Marmolatagletscher. Vorbei am Monument Christomannos (Denkmal in Gestalt eines Bronzeadlers) erreichen wir unser heutiges Quartier, die Kölner Hütte (Rifugio Fronza alle Coronelle) auf 2.337m. Und wer weiß, vielleicht erfahren wir hier ja mehr über die Geschichte des Marmolata-Gletscher und seiner blühenden Wiesen… Gehzeit 3:30h | Höhenmeter ↑ 860 m / ↓ 70 m


Tag 03 | 2.Wandertag | Tschager Joch – Grasleitenpasshütte22.Juli

Früh am Morgen geht es los. Nach dem Frühstück brechen wir zeitig auf, denn… richtig... “der frühe Vogel läuft vorweg!“ – ach …. kennt Ihr schon! Na denn…Ein bisschen warm wird uns schon werden, zu Beginn… nach der kleinen Klettereinlage. Und so erreichen wir nach einigen weiteren Stufen das Tschager Joch (2.643m), steigen auf schottrigem Weg - es hilft uns unsere vorhandene Trittsicherheit - hinab in Richtung Rifugio Vajolet (2.243m). Hier werden wir zu Mittag rasten und uns in der Sonne an den grandiosen Ausblicken begeistern und verzaubern lassen. Den Rastlosen unter uns sei der felsige Weg hinauf zur Gartlhütte (2.621m) (+1:10h) unterhalb der Vajolet-Türme oder zur Sandnerhütte (+30min) empfohlen. Oder doch auf der Hütte in der Sonne faulenzen, bis es dann weitergeht? Schroff und beeindruckend steil aufragende Wände umgeben uns auf dem Weg durch den inneren, gerölligen Rosengarten - hier ist König Laurins Reich! Auf 2.599m erreichen wir unser heutiges Ziel – die Grasleitenpasshütte! Eng an den Felsen geschmiegt ist dieses kleine Refugio unser Nachtlager. Freut euch auf tolle Aussichten…! Gehzeit 3h & X | Höhenmeter ↑ 785 m / ↓ 518 m


Tag 04 | 3.Wandertag | Antermoia Pass / -See / -Hütte – Tierser Alpl Hütte23.Juli

BADETAG - heute ist „ein Bad im See“ angesagt!

Doch wie im richtigen Leben hat auch hier der liebe Gott (… oder war es der liebe Frank?) vor den Preis den Fleiß gesetzt! Und so brechen wir zeitig auf. Auf 2.770m liegt der Antermoia Pass. Der Weg dorthin erfordert unsere Trittsicherheit! Belohnt werden wir auf unserem weiteren Pfad zur Antermoia Hütte (2.497m) durch die spektakuläre Dolomitenkare, bevor wir den See erreichen. Hier gibt es kein Halten… da heißt es...was … kalt? Auf gar keinen Fall! Vergesst eure Badesachen nicht!

Die Antermoia Hütte lädt uns zur Rast ein und wir stärken uns, bevor der weitere Weg unserem Auge viele imposante Blicke bietet. Langkofel und Sellagruppe lenken uns mit ihrem schönen Anblick vom Pfad ab, dem wir doch konzentriert noch ein gutes Stück folgen. Von 2.046m zieht sich der Weg ein wenig bis auf 2.440m Höhe. Die Tierser Alpl Hütte, erbaut 1957-1963, erreichen wir, um hier zu nächtigen und einen wundervollen, gemeinsamen Abend zu Füßen der „Rosszähne“ zu verbringen.

Gehzeit 5:15h | Höhenmeter ↑ 740 m / ↓ 895 m


Tag 05 | 4.Wandertag | Tschamin Tal – Roterdspitze – Schlern-Haus24.Juli

Die Seiser Alm – wer hat nicht schon von ihr gehört! Seis am Schlern, Kastelruth und St. Ulrich in Gröden liegen ihr zu Füssen. Die größte Hochalm Europas liegt hier ca. 20km entfernt von Bozen inmitten der Dolomiten.

Diese auf der einen, das Tschamin Tal auf der anderen Seite, wandern wir südlich der Seiser Alm hinüber zur Roterdspitze (2.655m). Von hier haben wir einen fantastischen Ausblick auf unseren weiteren Weg hinüber zum Schlern-Haus (2.457m). Die Hütte, 1885 erbaut und in den folgenden Jahren mehrmals erweitert, ist berühmt für ihre Lage und den spektakulären Ausblick auf Seiser Alm und Sarntaler Alpen. Hier lässt es sich „baumeln“…! Oder, Mann/Frau nimmt die Herausforderung an und stürmt nachmittags auf den 2.565m hohen „Monte Petz“, vielleicht noch weiter auf das „Burgstalleck“, dem TOP-Aussichtspunkt auf die Seiser Alm und das Eisacktal. Bitte vor lauter Begeisterung das Zurückkommen nicht vergessen…!! Gehzeit 2:45h | Höhenmeter ↑ 315 m / ↓ 305 m


Tag 06 | 5.Wandertag | Völseggspitze – Tschafonhütte25.Juli

Der letzte Gipfel unserer Wanderung ist die Völseggspitze (1.840m). Schlern, Rosengarten, Latemar, Brenta- und Ortlergruppe, Stubaier und Zillertaler Alpen und Bozen, dieser Panoramablick ist einfach umwerfend und mehr als nur eine Belohnung für unsere Anstrengungen der letzten Tage. Was heißt hier Anstrengungen? Wir waren unterwegs in einer der schönsten Bergregionen der Alpen, waren umgeben von „Grauen Riesen“, wir wanderten inmitten „des Königs Reich“, nächtigten auf spektakulär gelegenen Berghütten. Und bei unserem Glück erleben wir heute auf der Terrasse der Tschafon Hütte zum Sonnenuntergang das „Blühen des sagenumwobenen Rosengartens“.

Und wer weiß: verborgen unter seiner Tarnkappe sitzt König Laurin ja vielleicht in der Runde und lauscht unseren Erzählungen...! Gehzeit 3:45h | Höhenmeter ↑ 305 m / ↓ 1.030 m


Tag 07 | 6. Wandertag | Tschafon Hütte – Tiers – Meran26.Juli

Guten Morgen! Na, immer noch das (Gipfel-) Leuchten in den Augen…? Ein letztes Hütten-Frühstück auf dieser Tour. Genießen wir es. Und doch müssen wir bald los. Der Abstieg nach Tiers sollte uns mühelos gelingen. Zeit genug, sich der Eindrücke und Erlebnisse der vergangenen Tage zu erinnern…!

Geschafft! Mit stolzer Brust erreichen wir Tiers, unser Endziel, eine kleine Gemeinde von nicht einmal 1000 Einwohnern, am Rande des Naturparks Schlern-Rosengarten im Tierser Tal gelegen. Hier findet sich sicherlich eine Gelegenheit zur Einkehr und Rast, bevor unser Transfer-Bus uns zurück in unser Hotel in Meran chauffiert. (ca. 1h15`)

Nach Ankunft im Hotel ist Zeit für einen belebenden Sprung in den Sonnen beschienenen Swimming-Pool. Erfrischt und in „normalen Klamotten“ genießen wir gemeinsam ein Abendessen in einem nahe gelegenen Restaurant. Und sicherlich, nach dem ein oder anderen Glase Wein oder Bier, werden die Erlebnisse der vergangenen Tage dem ein oder anderen schon gar nicht mehr so sehr abenteuerlich erscheinen..., ... oder die Berge eben doch noch viel gewaltiger...! Gehzeit 2:00h | Höhenmeter ↑ 11 m / ↓ 691 m


Tag 08 | Meran – Individuelle Heimfahrt27.Juli

Die Nacht war kurz, der Kopf ist …. Das nennt man dann wohl Katerfrühstück! Aber keine Angst, auch dagegen sind wir bestens gewappnet, so die Erfahrung…! Nach einem ausgiebigen und herzhaften Frühstück heißt es Abschied nehmen, … natürlich nach dem obligatorischen Gruppenfoto! Individuelle Heimreise.

--Ende der Reise –


Alternativ | Verlängerungsaufenthalt

Warum nicht noch ein paar Tage bleiben und die Seele baumeln lassen! Vielleicht in Meran oder doch in einem der umliegenden wunderschönen, ursprünglichen Täler. Gerne sind wir hierzu behilflich und bieten Ihnen Ihren individuellen Verlängerungs-Aufenthalt auf Wunsch an.



Ihr Reisepreis:

ab 879,- €
LeistungenDetails

Im Reisepreis enthalten:

  • 8-tägige Hütten-Alpenwanderung
  • 2 Nächte im ½DZ inkl. Frühstück im 3*** Hotel in Meran
  • 5 Nächte auf Hütten im Mehrbett- / Matratzenlager
  • 5x HP auf den Hütten
  • Bergwanderführer von Tag 2-8 (1.-7. Wandertag)
  • P.T.A. TOURS Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • An-/ Abreise zum Hotel
  • Mahlzeiten & Getränke (sofern nicht im Programm aufgeführt)
  • Verpflegung auf den Wanderungen (sofern nicht im Programm aufgeführt)
  • Kurtaxe, Gebühren, Eintritte
  • Sonstige persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskostenversicherung, sonstige Versicherungen

Zusatznacht:

Auf Anfrage und Verfügbarkeit


Einzelzimmer:

auf Anfrage und Verfügbarkeit

Einzeilzimmer sind auf den Hütten nicht buchbar.


Ihr gebuchtes Hotel:

3*** Villa Laurus in Meran (oder vergleichbar)

Das Haus liegt in fußläufiger Lage zum Stadtzentrum mitten im grünen Villenviertel. Familiär geführt bietet das 3*** Haus liebevoll eingerichtete Zimmer, einen kleinen Swimming-Pool,Sonnenliegen und ein reichhaltiges Frühstück. 

Man erreicht in ca.20 min Fußweg, vorbei am Park „Parco di Meia“ und ein Stück weit entlang dem Fluss „Passer“, Merans schöne Altstadt mit den Promenaden, dem Kurhaus und der Fußgängerzone.


 

Reisepreis:

Reisepreis bei 12 Teilnehmern € 879,- im ½ DZ / Mehrbettzimmer / Bettenlager


Bei Buchung ist eine Anzahlung in Höhe von € 250,- pro Person zu leisten.
Die Restzahlung ist spätesdtens 28 Tage vor Abreisedatum zu zahlen. Die Prämien für abgeschlossene Versicherungen sind kompl. sofort fällig.

Vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Buchungstag, Währungsschwankungen, Hotel-, Flug- und Programmänderungen.

Vorbehaltlich Irrtümer und Druckfehler.

Es gelten die Reisbedingungen des Veranstalters P.T.A. TOURS GmbH und der jeweiligen beteiligten Transportunternehmen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden.

Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen oder Absagen im Tour Verlauf kommen. Die Entscheidung des Wanderführers ist maßgebend und dessen Anweisungen insofern zu befolgen. Dies dient Ihrem Schutz und Ihrer Sicherheit! 

Eine Erstattung des Reisepreises, auch teilweise, ist nicht möglich.


Einreisebestimmungen:

 


Preisstand: Oktober 2018


Mindestteilnehmerzahl:  min.10; max.13 Personen

P.T.A. TOURS GmbH behält sich vor die Reise bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurück erstattet.


Wissenswertes und Anforderungen:

Die Teilnahme an Wander-Reisen/ Programmen setzt eine gewisse Fitness und Gesundheit voraus. Gut vorbereitet sind Sie den körperlichen Anforderungen unterwegs leicht gewachsen. So können Sie Ihre Reise in vollen Zügen genießen. Wir empfehlen Ihnen ein Vorbereitungstraining, das den Anforderungen Ihrer geplanten Reise gerecht wird. Sehr gerne geben wir Ihnen hierzu Auskunft und unterstützen Sie in Ihren Vorbereitungen. Zur Abklärung Ihrer Leistungsfähigkeit empfehlen wir Ihnen einen medizinischen Check spätestens vor Antritt Ihrer Reise durchführen zulassen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Klima: Im Gebirge ist auch im Sommer mit Schnee und kalten Temperaturen zu rechnen. Mütze, Handschuhe, warme Kleidung und Regenschutz gehören zur Ausrüstung.

Ausrüstung:
Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch unseren Packliste zu. Diese Liste stellt lediglich eine Empfehlung dar und muss von jedem Teilnehmer auf die persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben angepasst werden.
Bitte denken Sie an Ihre persönlichen Medikamente, falls benötigt!


Reiserücktritt / Storno:   

Der Teilnehmer kann jederzeit von der Reise zurück treten. Bei Rücktritt fallen  Stornokosten an:

  • bis 90 Tage vor Abreise: Höhe der Anzahlung
  • 90-31 Tage vor Abreise: 30% des Reisepreises
  • 30-21 Tage vor Abreise: 50% des Reisepreises
  • 20-14 Tage vor Abreise: 65% des Reisepreises
  • 13- 1 Tag vor Abreise: 90% des Reisepreises
  • Am Abreisetag: 100% des Reisepreises

jeweils pro Person

ACHTUNG: Für Flugtickets gelten die zusätzlichen AGB´s / Stornobedingungen des gebuchten Tarifes der ausführenden Lufttransportunternehmen.


Versicherungen:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung
und Krankenversicherung inklusive Bergrettung.

Gerne unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch dazu Ihr Angebot!


... hier geht es direkt zu Ihrem Reiseschutz