HIGHLIGHTS TOUR Korea

Altes und Neues – Gegensätze ziehen sich an. Nirgendwo wird dies spürbarer als in Südkorea! Tradition und Moderne sind kein Widerspruch, vielmehr gelebte Kultur.

Shoppingcenter und Leuchtreklame wechseln sich ab mit historischen Palästen und antiken Sehenswürdigkeiten. Wer sich auf Gegensätze einlassen kann, fühlt sich herzlichst Willkommen in Südkorea.

Seoul gilt als die aufregende, pulsierende Metropole in einem Land, das ganz besonders durch seine landschaftlichen Reize, Traumstrände und Naturwunder zu überzeugen weiß, geprägt ist von zerklüfteten Bergen, tiefen Schluchten, tosenden Flüssen und saftigen Feldern. Knapp 3.500 Inseln liegen vor der südkoreanischen Küste und tragen zur Anziehungskraft des Landes bei. Die Bevölkerung legt großen Wert auf die Aufrechterhaltung der kulturellen Riten und Bräuche, die noch heute generationsübergreifend gelebt und zelebriert werden.



Geplanter Reiseverlauf

Anreise nach Seoul25. Okt

Je nach Wahl starten Sie Ihre Reise ab Frankfurt am Main, Amsterdam oder Paris. (Sehr gerne arrangieren wir auf Wunsch (fakultativ) Ihren Zubringer per Bahn oder Flug zu Ihrem gewählten Abflughafen. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch mit.) Sie treffen am Flughafen auf die mitreisenden Teilnehmer. Seoul erreichen Sie nach ca. 11h Flugzeit am nächsten Tag.


Tag 01 | Seoul !!26. Okt

Beginn der Reiseleistungen

Seoul! Willkommen in einer der impulsivsten Metropolen der Welt! Ankunft gegen Mittag am Flughafen Seoul Incheon.

Seoul gilt als die aufregende, pulsierende Megastadt in einem Land, das ganz besonders durch seine landschaftlichen Reize, Traumstrände und Naturwunder zu überzeugen weiß, geprägt ist von zerklüfteten Bergen, tiefen Schluchten, tosenden Flüssen und grünen Wiesen und Feldern.

Ihre deutschsprachige Reiseleitung empfängt Sie zu Ihrem Transfer Hoteltransfer in´s Zentrum von Seoul. Nach dem Check-In haben Sie Gelegenheit zur Erfrischung. Um 17 Uhr erwartet Ihr Reiseleiter Sie in der Hotellobby zur Fahrt in den Namsan Park. Der Namsan – oder Südberg - ist mit 256m Seouls höchste Erhebung inmitten der Stadt und ist Teil des 3 km2 großen Namsan Park. Auf seinem Gipfel, den Sie zu Fuß erwandern werden, steht der N Seoul Tower, ein 236 Meter hoher Fernsehturm und ein Wahrzeichen der Stadt. Vom Namsan bietet sich ein fantastischer Blick über das nächtliche Lichtermeer der Stadt. Anschließend erwartet Sie ein willkommener Abendsnack und lokales Bier in einem Restaurant.

Rücktransfer zu Ihrem Hotel und Übernachtung in Seoul.


Tag 02 | Gyeongbokgung – Insa-dong27. Okt

Nach dem Frühstück erwartet Ihr deutschsprachiger Guide Sie in der Hotellobby zur ganztägigen Besichtigungstour durchs pulsierende Seoul.

Ausgangspunkt ist der Gwanghwamun-Platz, vor dem Palast Gyeongbokgung. „Strahlende Glückseligkeit“ – so etwa würde man Gyeongbokgung übersetzen. Und tatsächlich strahlt der gleichnamige, ehemalige Königspalast etwas „überirdisches“ aus. Erbaut wurde er unter König Taejo. Er ist der erste von fünf Palästen, die während der Joseon Dynastie von 1392 bis 1897 (inzwischen auch bekannt unter dem Namen Yi-Dynastie) erbaut wurden. Der Gyeongbokgung Palast wurde 1395 fertig gestellt und ist gleichzeitig der größte der fünf Paläste. Sie besichtigen den Palast und erleben die beeindruckende Zeremonie der Wachablösung.

Im Anschluss geht es zum Bukchon Hanok Village mit seinen schmalen Gassen und den typischen alten Häusern. Die Philosophie des Hanok-Bausstil basiert auf den fünf Elementen des Universums, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Als Baustoffe wurden demnach Holz, Ton, Papier, Stein und Metall verwendet.

Zum Mittagessen kehren Sie in ein lokales Restaurant ein. Gestärkt geht die Stadtrundfahrt weiter zum Jogyesa-Tempel. Der Tempel ist seit 1936 der Haupttempel der dem Zen-Buddhismus zugehörigen Jogye-Schule in Korea.

Das erste was man sieht, wenn man die Anlage betritt, ist ein majestätischer Schnurbaum, der mit seinen 24 Metern Höhe im Sommer kühlenden Schatten spendet. Vor dem Seiteneingang der Haupthalle Daeungjeon („Halle des großen Shakyamuni“) steht eine landesweit bekannte, über 500 Jahre alte Kiefer, die als nationales Naturdenkmal ausgewiesen ist.

Der Nachmittag gehört dem Stadtviertel Insadong. Um die traditionelle koreanische Kultur hautnah zu erleben, ist das Stadtviertel Insadong perfekt geeignet. Dieses Stadtviertel ist bekannt für seine zahlreichen Kunstgalerien, seine Läden für traditionelles Kunsthandwerk und Antiquitäten. Der Besuch eines der sehr traditionellen Teehäuser ist ein absolutes „must do“. Korea – authentisch und ursprünglich.

Abendessen in einem typischen Restaurant und anschließend Rückfahrt in Ihr Hotel. Übernachtung im Hotel in Seoul City.


Tag 03 | Wanderung Bukhansan Mountain - IVV-Openingzeremonie28. Okt

Nach dem Frühstück Check-out.

Gemeinsam mit Ihrem Guide fahren Sie zum Bukhansan-Nationalpark. Dieser liegt in unmittelbarer Nachbarschaft im Norden zur Metropole Seoul und ist durch den Uiryeong-Pass in zwei Hälften geteilt. Der nördliche Teil wird durch die Dogbogsan- Berge gebildet, der südliche Teil gehört zu den Bukhansan Mountain. Obwohl die Berge des Parks mit ca. 800 Metern relativ niedrig sind, sind die Granitformationen wie der Insdong bei Kletterern sehr beliebt. Sie wandern in dieser landschaftlich sehr reizvollen Region am Vormittag.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erreichen Sie Ihr im Südosten Seouls gelegene 3*** Hotel in relativer Nähe des IVV Olympia Geländes. Check-in und Zimmerbezug für 5 Nächte.

Am Nachmittag gemeinsame kurze Fahrt mit der U-Bahn zum Olympiazentrum und individuelle Teilnahme an den Eröffnungsfeierlichkeiten der 17. IVV Olympiade.

Übernachtung im Hotel in Seoul.


Tag 04 | IVV Olympiade29. Okt

Individuelle Teilnahme an der IVV Olympiade in Eigenregie.


Tag 05 | IVV Olympiade30. Okt

Individuelle Teilnahme an der IVV Olympiade in Eigenregie.


Tag 06 | IVV Olympiade & Schlußfeier31. Okt

Individuelle Teilnahme an der IVV Olympiade in Eigenregie.


Tag 07 | Freizeit / Wanderung DMZ - fakultativ01. Nov

Freizeit

oder

Wanderung in der demilitarisierten Zone (DMZ) - fakultativ (Veranstaltung des IVV) Abhängig von einer kurzfristig erteilten Genehmigung der Behörden.

Ausflug und Wanderung* mit dem koreanischen Wanderverband in der demilitarisierten Zone (DMZ), der Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Die DMZ teilt die koreanische Halbinsel de facto in Nord- und Südkorea und wurde nach dem drei Jahre dauernden Koreakrieg im Jahre 1953 eingerichtet. Sie läuft von West-Südwest nach Ost-Nordost quer über die Halbinsel, ist 248 Kilometer lang und ca. 4 Kilometer breit. In ihrer Mitte verläuft die Militärische Demarkationslinie (MDL).

Übernachtung im Hotel in Seoul.


Tag 08 | Andong / Hahoe Village02. Nov

Frühstück im Hotel und Check-out.

Ihr Reiseleiter erwartet Sie in der Hotellobby und begleitet Sie die nächsten Tage auf Ihrer Rundreise in den Süden des Landes.

Andong ist eine der letzten alten Städte mit konfuzianischer Tradition in Korea. Das traditionelle Dorf Hahoe wird von Familie Ryu seit Jahrhunderten bewohnt. Der berühmte Vorfahr der Familie Ryu Seong-Ryong rettete sein Land während des Imjin-Krieges 1592-1598 durch seine ausgeprägte Führungskraft und Intelligenz. Das historische Dorf mit seinen stroh- oder ziegelgedeckten alten Häusern gehört zum Unesco Weltkulturerbe. Im Jahr 1999 besuchte sogar die Königin Elisabeth II das Dorf.

Besichtigung des traditionellen Dorfes und gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag 2-stündige Weiterfahrt nach Gyeongju zu ihrem Hotel. Nach dem Check-in haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Das Abendessen nehmen Sie heute in Hotelrestaurant ein. Übernachtung im Hotel in Gyeongju. 1x Ü/F


Tag 09 | Gyeongju03. Nov

Frühstück im Hotel. Ihr Guide erwatetet Sie zur Besichtigungstour Gyeongju. Gyeongju war die Hauptstadt des alten Königreichs Silla und des Vereinigten Sillareiches, das fast ganz Korea umfasste. Die ganze Stadt gleicht einem Museum. Eine Wanderung führt Sie zum Grottentempel Seokguram und zum Tempel Bulguksa, die 1995 die ersten UNESCO-Welterbestätten in Korea waren. Mittagessen in einem typischen Restaurant.

Der Daeneungwon Grabhügel Park wurde vor ca. 1500 Jahren während der Silla-Dynastie als Grabanlage für Könige und Edelleute angelegt und spiegelt die koreanische Kultur dieser Zeit wieder. Das Cheomseongdae-Observatorium in Gyeongju ist das älteste erhaltene Observatorium in Ostasien. Mit seinen Sternenbeobachtungen diente es der Wettervorhersage und Wetterkunde. Rückfahrt ins Hotel und Freizeit.

Ihr Abendessen nehmen Sie in einem typisch lokalen Restaurant ein. Erleben Sie im Anschluss das abendliche Lichtermeer Gyeongju, mit dem wunderschönen Anblick der Woljeonggyo Brücke, dem Donggung Palast mit dem Wolji Teich und seinen Pavillions. Übernachtung im Hotel Gyeongju. 1x Ü/F


Tag 10 | Tongdosa Tempel – Busan04. Nov

Nach dem Frühstück – frühes Check Out. Ihre Rundreise führt Sie weiter Richtung Busan.

Genießen Sie am frühen Morgen die Stille von Tongdosa, einem der „Drei Tempel der drei Juwelen“. Er steht für Buddha Siddharta Gautama den Begründer des Buddhismus. Der Tempel wird bis heute aktiv als Seon-Kloster genutzt. Ihr Tagesziel ist die Stadt Busan. Im Koreakrieg war die Hafenstadt Busan die größte Stadt, die nie unter Kontrolle der Kommunisten stand. Daher war Busan Brückenkopf für die von den Amerikanern geführten UN-Truppen.

Nach Ihrer Ankunft erleben Sie den Jagalchi Fischmarkt. Er ist der größte Fischmarkt Koreas mit einer unglaublichen Vielfalt an Ständen mit einer überwältigenden Menge verschiedenster Fische und Meeresfrüchten. Eine Besonderheit des Jagalchi Fischmarkts ist es, seinen lebenden Fisch für die Mahlzeit direkt aus dem Wasserbecken zu wählen, der dann frisch vor Ort in einem Restaurant zubereitet wird. Köstlich! Unerschrockene versuchen sich am Sannakji (산낙지) – einem Oktopus, den man lebendig verspeist. Nicht Ihr Ding? Gut, bleiben wir beim klassisch zubereiteten, köstlichen Fisch für das gemeinsame Mittagessen.

Am Nachmittag steht eine ca. 1,5-stündige Wanderung durch das Gamcheon Kulturviertel auf dem Programm.

Das Gamcheon Culture Village befindet sich in einem farbenfrohen Hügelland vor den Toren von Busan. Das Dorf mit dem Spitznamen "Santorini an der Südsee" und "Machu Picchu von Busan" war einst eine Enklave für Flüchtlingsmitglieder der religiösen Bewegung von Taegeukdo. Heute zieht das Viertel mit seinen steilen Kabinenhäusern, Galerien, Cafés und seiner engen Gassen, die von Wandgemälden und Skulpturen seiner Bewohner gesäumt sind, viele Besucher an. Anschließend Weiterfahrt zum Hotel in Busan. Check-in und Freizeit. Freuen Sie sich auf ein Abendessen mit traditionellen koreanischen Gerichten. Übernachtung im Hotel in Busan. 1x Ü/F


Tag 11 | Busan05. Nov

Nach dem Frühstück Abfahrt mit Ihrem Guide zur Wanderung und Besichtigungstour von Busan.

Sie starten Ihre Wanderung im Igidae Park entlang des Oryukdo Skywalk, der als Trennpunkt von Ostsee und Südsee gilt. Sie wandern in dieser außergewöhnlichen Küstenlandschaft oberhalb des Meeres mit immer wieder tollen Ausblicken aufs Meer und die Stadt bis zum Gwangalli Strand. Der 1,4 km lange Strand ist berühmt für seinen feinen Sand und makelloses Wasser. Hier stärken Sie sich bei einem Mittagessen.

Am Nachmittag besichtigen Sie den weltweit einzigen UN-Soldaten Gedenk-Friedhof – ein Zeugnis der Geschichte. UN-Soldaten aus 16 Ländern und UN-Helfer aus fünf Ländern werden hier geehrt, die während des Koreakrieges von 1950 bis 1953 im Kampf ihr Leben ließen. Anschließend Rücktransfer zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Abendessen im lokalen Restaurant in der Nähe des Hotels. Übernachtung im Hotel in Busan. 1xÜ/F


Tag 12 | Haeinsa - Seoul06. Nov

Frühstück im Hotel und Check-out. Auf dem Rückweg nach Seoul besuchen Sie den zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Haeinsa Tempel, der eindrucksvoll im Gayasan-Nationalpark liegt.

Der Haeinsa-Tempel ist einer der drei größten Tempel Koreas und wurde im dritten Regierungsjahr von König Ae-jang von zwei Mönchen, Suneung und Ijung, gegründet. Seit dem 13. Jahrhundert wird hier das Tripitaka Koreana hergestellt, 200 Jahre bevor Gutenberg den modernen Buchdruck erfand. Und auch heute noch dienen dieselben Druckplatten als Vorlagen. Es handelt sich um einen Schatz ohne Gleichen. 80 000 Druckplatten aus Holz, perfekt erhalten, sind hier zu finden.

Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs ein. Ankunft in Seoul am frühen Abend im Hotel in der Nähe des Flughafen Incheon. Abendessen im Hotelrestaurant und Übernachtung.


Tag 13 | Rückreise oder Anschlußprogramm07. Nov

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Internationalen Flughafen Incheon/ Seoul und Rückflug zu Ihrem Abflughafen.

***ENDE DER REISE ***


Sie möchten die Gelegenheit nutzen und weitere Regionen und Länder bereisen? Sehr gerne biete wir Ihnen hierzu Verlängerungsreisen an. Lassen Sie uns Ihre Wünsche wissen.


Ihr Reisepreis:

ab 2.595,- €
LeistungenDetails

REISEPREIS /ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  • Reisepreis im ½ DZ/F ab 2.595,- € p.P. 
  • Einzelzimmerzuschlag 679,- €
  • Anzahlung: 20% des Reisepreises p.P. bei Buchung, zzgl. evtl. Versicherungsgebühren.
  • Flugtickets zahlbar bei Buchung / Ticketausstellung
  • Der Restbetrag ist zahlbar bis spätestens 28 Tage vor Reiseantritt.

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • 2x Ü/F im 4**** Hotel in Seoul
  • 5x Ü/F im 3*** Hotel in der Nähe des Olympia-Geländes
  • 2x Ü/F im 4**** Hotel in Gyeongju
  • 2x Ü/F im 4**** Hotel in Busan
  • 1x Ü/F im 4**** Hotel in der Nähe des Incheon Airport Seoul
  • 7x Mittagessen
  • 6x Abendessen
  • 1x Abendimbiss
  • Bustransfers lt. Programm
  • Deutsch / englischsprachiger Guide während der Ausflüge
  • Eintrittskarten laut Programm
  • Steuern / Gebühren

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

  • Anreise Seoul / Südkorea
  • Sonstige Essen und Getränke
  • Sonstige Eintrittsgelder
  • Trinkgelder circa 75,- €
  • IVV-Olympia Pass
  • IVV-Olympia Gebühren
  • IVV-Wanderung DMZ (Veranstalter ist der IVV)
  • Reiserücktrittkostenversicherung
  • Sonstige Versicherungen

OPTIONAL ZUBUCHBAR:

  • Flüge nach  / von Seoul 
  • Verlängerungsaufenthalte

IHRE UNTERKÜNFTE:

  • Hotels in der jeweiligen Kategorie laut Programm

Änderungen vorbehalten


 

REISEBEDINGUNGEN:

Vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Buchungstag, Währungsschwankungen, Hotel-, Flug- und Programmänderungen.

Vorbehaltlich Irrtümer und Druckfehler.

Es gelten die Reisebedingungen und AGBs des Veranstalters P.T.A. TOURS GmbH und der beteiligten Transportgesellschaften / Fluggesellschaften, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden.

 →  AGB´s ...mehr erfahren


BESONDERE HINWEISE: 

Die Reise ist aufgrund ihres Charakters nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Vor Ort kann es durch aktuelle, örtliche Geschehnisse zu Änderungen im Programmablauf  kommen. Dies gilt insbesondere für Programmpunkte, für die eine behördliche Genehmigung vor Ort erteilt werden muss. P.T.A. TOURS GmbH behält sich für den Fall einer Nichterteilung der Genehmigung die Änderung des Programmablaufes vor.

P.T.A. TOURS ist nicht Ausrichter / Veranstalter der IVV-Olympiade und dessen angebotenen Veranstaltungen / Leistungen. Änderungen / Absagen im Ablauf / Programm obliegen dem jeweiligen Veranstalter des Programmes.

Der Reisepreis kann, auch anteilig, bei Absagen/ Änderungen im IVV-Olympiade Programm nicht erstattet oder angerechnet werden.


IMPFVORSCHRIFTEN/SCHUTZIMPFUNGEN: 

Für Südkorea sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Südkorea empfohlen:

- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.


VISA / EINREISEBESTIMMUNGEN: 

Die folgenden Daten betreffen Reisende mit einem gültigen deutschen Ausweisdokument und dem Reiseziel Südkorea.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wird derzeit allen Reisenden, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen vor Einreise in der chinesischen Provinz Hubei aufgehalten haben, die Einreise verweigert. Auch in Südkorea selbst kann es möglicherweise zu Reisebeschränkungen kommen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die Provinz Gyeongsangbuk-do wurde bereits zu einer Sonderzone erklärt, in der es zu Einschränkungen kommen kann. Von Reisen dorthin wird derzeit abgeraten.

Wichtig bei der Einreise:
Für alle Reisenden gilt, dass vor dem Abflug nach Korea ein sogenannter "pre boarding check" erfolgt. Sollte dort eine erhöhte Körpertemperatur von 37,5 Grad oder mehr gemessen werden, wird dem Reisenden das Boarding gegen Kostenerstattung des Fluges verweigert. Außerdem gilt die Regelung, dass diese sich nach Ankunft für 14 Tage in Quarantäne begeben müssen. Der Ort der Quarantäne kann dabei nicht selbst bestimmt werden. Inzwischen werden zudem alle Reisenden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Seit dem 24. August 2020 werden die Behandlungskosten im Falle eines positiven COVID-19-Tests nicht mehr vom koreanischen Staat übernommen. Die anfallenden Kosten müssen Reisende selbst tragen. Bis zu 14-tägige Quarantänemaßnahmen bleiben jedoch, unabhängig vom Testergebnis, bestehen. Auch muss eine sogenannte „Self Diagnosis“-App bzw. eine „Self Quarantine Safety“-App heruntergeladen werden. Diese hilft den Behörden, in den ersten 14 Tagen jederzeit den Standort beobachten zu können. Reisende aus bestimmten Risikogebieten müssen, zusätzlich zu den genannten Maßnahmen, einen negativen PCR-Test zur Einreise vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bitte informieren Sie sich über die aktuelle Bewertung der Risikogebiete bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.

Wichtig vor Ort:
- Einschränkungen des öffentlichen Lebens
- Restaurants/Cafés: teilweise Öffnung je nach Region, mit Beschränkungen
- Maskenpflicht: Ja

Visabestimmungen

Für das Reiseziel Südkorea wird kein Visum benötigt, sofern die Reise nicht über 90 Tage hinaus geht.
Hinweis:
Bei einer Reise die nicht über 90 Tage hinaus geht, muss ein für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass mitgeführt werden. Des weiteren muss in der Regel das Weiter- bzw. Rückflug Ticket vorgelegt werden.

Transitvisabestimmungen

Visumspflichtige Personen benötigen ein Transitvisum. Es gelten folgende Ausnahmen: Reisende, die innerhalb von 24 Stunden durch Seoul weiterfliegen weiterreisen, den Transitraum nicht verlassen und über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen. Transit ohne Visum gilt nicht für die Nationalitäten des Sudan, Syrien, Afghanistan, Kuba, Ghana, Iran, Irak, Kosovo (Rep.), Mazedonien (FYROM) und Nigeria.

Einreisebestimmungen

Nach Südkorea ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass (mit Lichtbild) einzureisen. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Ausweisdokumente müssen über die Reise hinaus gültig sein.

Hinweis:
Es wird empfohlen, mit einem Reisepass einzureisen der noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Wir bitten Sie, sich rechtzeitig mit den gültigen Bestimmungen vertraut zu machen.


PREISSTAND: 

OKT 2021


TEILNEHMERZAHL:

min. 25 Personen

P.T.A. TOURS GmbH behält sich vor, die Reise bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden.

Geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.


Stornobedingungen:

Die Rücktrittkosten betragen: 

  • bis 62. Tag vor Reisebeginn in Höhe der Anzahlung
  • bis 31. Tag vor Reisebeginn 40%
  • bis 21. Tag vor Reisebeginn 60 %
  • bis 14. Tag vor Reisebeginn 80 %
  • bis 1.Tag vor Reisebeginn 95 %
  • am Abreisetag 100%

des Reisepreises. - Gebühren jeweils pro Person -

Für auf den Reisekunden ausgestellte Flugtickets gelten vorrangig die gesonderten Storno- / Umbuchungsbedingungen des gebuchten Tarifes des jeweiligen Lufttransportunternehmens. Die Gebühren können bis zu 100% ausmachen.


Versicherungen:

 

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung.